Monatliches Archiv: März 2017

Was ist eigentlich »ein gutes Buch«?

Die meisten von uns kennen das. Man sitzt, noch ein Dreikäsehoch, in der Ecke und heult, weil die anderen Insassen des Kindergartens nicht mit einem spielen wollen. Fräulein Elfriede eilt herbei und streichelt zärtlich über den traurigen Kindskopf. »Warte nur ab, bis die rausfinden, dass du auch deine guten Seiten hast. Dann wollen alle mit …

Weiterlesen

Roman-Arbeitstagebuch, erster Eintrag. Die Exposition der Exposition

Wenn man mich fragt, wie ich einen längeren Text organisiere und »plotte«, dann pflege ich zu antworten: sukzessive-assoziativ. Klingt doch gut, oder? Ich könnte auch sagen: überhaupt nicht. In meinem Kopf gibt es eine Grundidee, die lasse ich dort erst einmal stehen und warte ab, welche weiteren Ideen sie aus der kreativen Abteilung meines Hirns …

Weiterlesen

Schritt für Schritt zum professionellen eBook -3-

In den bisherigen zwei Folgen wurde versucht, die Schritte bei der Erstellung eines einigermaßen professionellen eBooks nachzuvollziehen. Abschließend soll es um das gehen, was ich als professioneller Autor, d.h. als jemand, der von seiner Arbeit leben möchte und muss, zu beachten habe, um mein Produkt (ich nenne es ganz bewusst nicht »Werk«) in einen Zustand …

Weiterlesen